Dieter Eisfeld: Das Loch (Roman)

Ein Spaziergänger entdeckt in der Hannoverschen Eilenriede ein Loch in der Fußwegpflasterung. Nicht weiter erschreckend, könnte man meinen, das kommt sogar in Hannover gelegentlich vor. Wenn das mysteriöse Loch sich nicht über Nacht plötzlich immer wieder vergrößern würde, egal, welche Gegenmaßnahmen die Hannoversche Stadtverwaltung trifft: Ignorieren, zubetonieren, als Touristenattraktion vermarkten, mit Müll auffüllen, nichts hilft, weil alle Materie einfach im Loch verschwindet, das mittlerweile ganze Stadtteile zu verschlucken droht, und sich auch nicht auf Hannover beschränken mag, denn, je größer das Loch wird, desto schneller wächst es…

Eine schöne Parabel und meine Leseempfehlung des Tages. -> Cern

Dieter Eisfeld: Das Loch
Postskriptum Verlag Hannover 1991
ISBN-10: 3922382576
ISBN-13: 978-3922382577


Advertisements

Schlagwörter: , , ,

2 Antworten to “Dieter Eisfeld: Das Loch (Roman)”

  1. uertner Says:

    Tja, der kairos ist alles ;-). Gibt es hier nun auch eine Bücherecke? Auf facts.ch feiern sie sich mittlerweile eifrig selber.

  2. flashfrog Says:

    Lieber Uertner, in diesem Blog geht es hauptsächlich ums Lesen und Schreiben. 🙂

    Was ist ein Kairos?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: